Text schließen text schließen
 

Tradition und Natur

Unverändert sind Landschaft und Wege. Noch immer ist „der Berg“ weder mit Autostraßen erschlossen, noch kommerzialisiert.

Unverändert sind auch weitestgehend die Häuser, darunter herausragende Gebäude, die Jahr für Jahr Ziel vieler Studenten und Architekten sind. So die Welzenbacher-Villa, ein frühes Werk des berühmten Tiroler Architekten Prof. Lois Welzenbacher, oder das Haus Briol, das von Hubert Lanzinger 1928 im Bauhausstil errichtet wurde.

Das Ensemble Briol, das heute weitgehend den Gästen offen steht, umfasst neben dem auf 1310m Höhe gelegenen Haupthaus die Welzenbacher-Villa,

das „Einsiedel“ in Dreikirchen, das älteste Haus am Berg

das „Mutterhäusl“, der letzte Rückzugsort der alten Johanna Settari

und das Haus Settari, in dem heute die restaurierten Ferienwohnungen untergebracht sind.

Tradition haben hier auch die BEGEGNUNGEN, die seit 2015 zu neuem Leben erweckt wurden.

Briol Johanna Fink-Settari . 39040 Barbian . Dreikirchen . Tel./Fax: 0039 0471 650125 . E-Mail . MwSt. 01193170212 . Impressum Firmendaten Cookie Internetagentur Südtirol
  
Prev Next